Lehrer in der Natur

Die Brombeeren im Garten sind einfach nicht kleinzukriegen. Ich will ja kein Gift verwenden – das finde ich sehr unfair und -gesund. Aber selbst wenn ich Gift einsetzen würde glaube ich bei denen würde es nicht helfen. Ich schneide, sie, immer wieder, habe sogar schon Wurzeln ausgegraben, sie kommen immer wieder. Egal wie du ihnen zusetzt, sie sind unverwüstlich. Die Lehrer der Natur. Vielleicht sollte ich ein Buch schreiben mit diesem Titel. Was bringen mir die Brombeeren bei? Sich niemals entmutigen lassen, egal welche Rückschläge im Leben passieren, egal wie oft man zerstückelt und zerstört wird, aufstehen, abklopfen und neu anfangen. Wenn die Brombeeren das können kann ich es auch!

Mit offenen Augen schlafend gehe ich durch die Stadt. Ich weiß von wo ich los gegangen bin und wo ich hin will, aber was sich neben mir abspielt ist von meinem Bewusstsein getrennt. Da fällt mein Blick wie durch Zufall auf die Mohnblume, die zwischen den Betonplatten auf dem Gehweg wächst. Mut? Nein, sie ist so geschaffen, sie kann nicht anders. Wenn ihre Wurzeln Boden finden und Wasser und ihre Blätter Sonne, dann wächst sie, egal wo. Eine Lehrerin in Sachen “Hingabe an das Leben”.

Gastbeitrag von Willi Gräfrath

Der Wald

hat die Fähigkeit zu heilen! Die Feststellung dass es in der Natur besser um uns steht kann jeder selber machen, wenn er nur genug Zeit im Wald verbringt.